FRAGESTELLUNG

Wie kann über Bilder die Wahrnehmung des Klanges verändert werden?

Wie können die audiovisuellen Wechselwirkungen der Wahrnehmung und die Bild-Klang-Signaletik eines bestimmten örtlichen Kontextes im Einklang miteinander in den gestalterischen Entwurf integriert werden?

Es besteht eine Lücke, wie die Verflechtung von theoretischen Erkenntnissen
der räumlichen Gestaltung mit dem ästhetischen als «sinnlich» verstandenen
Raumerlebnis aussehen könnte.